Hendrik Epe und IdeeQuadrat

Ich begleite Organisationen in der (digitalen) Transformation, damit (wieder) menschenzentrierte Arbeit im Mittelpunkt steht und die Organisationen damit für ihre Herausforderungen gewappnet sind.

Die Verbindung aus Sozialen Problemen, neuen Ansätzen der Organisationsentwicklung und Herausforderungen der gesellschaftlichen Megatrends, allen voran die digitale Transformation, beschäftigen mich seit vielen Jahren. 

Ich bin davon überzeugt, dass die Wohlfahrt in Deutschland, das Gemeinwesen und öffentliche Einrichtungen wesentlich sind für das Gelingen der Gesellschaft. 

Gleichzeitig müssen wir Soziale Arbeit und die damit befassten Organisationen neu denken und gestalten – von Ausbildung und Studium über die Verbände, Organisationen und weiteren Stakeholder bis hin zur Finanzierung und dem Verhältnis zu den Kostenträgern, zu Staat, Recht und Politik.  

Ich arbeite zu den Themen Organisationsentwicklung, New Work und zur digitalen Transformation und begleite Organisationen im (digitalen) Wandel, damit menschenzentrierte “New Social Work” (oder Soziale Arbeit 4.0) gestaltet werden kann und die Organisationen damit für die komplexen und dynamischen Herausforderungen einer (Arbeits-) Welt im radikalen Wandel gewappnet sind.

Ich lebe mit meiner Frau und drei Kids (im Alter von 6, 10 und 14 Jahren) in der Nähe von Freiburg am schönen Kaiserstuhl, bin ganz ursprünglich mal Sozialarbeiter und -pädagoge, dann auch Sozial- und Bildungsmanager. Zunächst habe ich in der stationären Jugendhilfe gearbeitet, bin dann in den Bereich von Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement gewechselt und arbeite aktuell auch festangestellt an der Katholischen Hochschule in Freiburg. Außerdem bin ich noch Mitglied im Innovationsbeirat des DiCV Essen und Mitglied im Beraternetzwerk der Allianz für Beteiligung.

Interesse geweckt?

Dann kontaktieren Sie mich einfach telefonisch: +49 151 15 896363 oder per mail: he@ideequadrat.org oder direkt hier: