Warum Selbstorganisation gerade in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung funktioniert

“Das mit dieser Selbstorganisation ist ja schön und gut, und ich selbst würde auf jeden Fall gerne so arbeiten! Aber bei uns arbeiten Menschen, die keine Verantwortung übernehmen wollen! Und dann arbeiten hier noch Menschen, die das gar nicht können! Selbstorganisation für Menschen mit Behinderung? Das kann doch gar nicht funktionieren!”

So oder ähnlich laufen Gespräche zum Thema “neue Arbeit” meist ab:

Irgendwann kommt das Gespräch auf die in der Organisation “vorhandenen Mitarbeiter*innen”, die “keine Verantwortung” für sich oder ihre Entscheidungen übernehmen wollen! Hinzu kommen Menschen, die die mit der Selbstorganisation einhergehenden Anforderungen nicht bewältigen können! Punkt!

Fertig, Diskussion vorbei!

Echt jetzt?

Warum ich das komplett anders sehe: Hier hören!

Und lesen können Sie den Beitrag hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.